Das Bienenjahr 2017 beginnt …

Bienen im Sonnenrausch

*Fotos & Text  von KA*

23. März 2017 – Beginn das Bienenjahr 2017 hat schon richtig Fahrt aufgenommen und auf unserem Flachdach ist der Arbeitswahn ausgebrochen! Während die emsigen Hofbewohner_innen in der warmen Nachmittagssonne die Frühjahrsarbeiten verrichten, sind auch unsere vier Völker SOnne, MOnd, Mars und Venus ausgesprochen aktiv.
Wir haben ihnen heute die Schiets rausgenommen, damit nach der Winterstandluftwärme die frische Luft besser ins Nest gelangen kann. In den nächsten Tagen werden wir die erste diesjährige Durchsicht machen im Bienenjahr 2017.
Auf den Schiets zeigen sich sehr unterschiedliche Bilder:

     Ein Haufen Essensreste beim Mondvolk …. 8)  und eher bescheidene Winterausscheidungen beim kleinen Marsvolk

Zu unserem Erstaunen fanden die Mondinnen recht viel Gefallen an ihren Bröseln … Uns erinnern sie an das sogenannte BIENENBROT oder PERGA, das ich bislang nur aus dem Kontext der Bienenfütterung kannte …

INTERESSANT: Von guten Freunden haben wir kürzlich vom BIENENBROT erfahren, einem hoch potenten Nahrungsmittel. Es handelt sich dabei grob gesagt um die zusammengestampften Überresten der Pollenvorräte vom Winter. Im Frühjahr, wenn es frische Nahrung für die Brut gibt, lassen sie diese Vorräte meist unbeachtet und man kann sie an den Rändern der Brutrahmen herausschneiden. Die kleinen Klumpen sind unsagbar nahrhaft und gut verdaulich, weil sie schon fermentiert worden sind, Bienenbrot enthält auch Propolis und einen Anteil Wachs, der beim Herauslösen aus den Zellen hängenbleibt. Damit ist wohl auch erklärbar, dass in Versuchen Menschen mit Bienenbrot und Honig drei Monate lang ohne erheblichen Mangelerscheinungen überleben konnten.
BOAH! Das macht doch echt Hoffnung für schlechte Zeiten.

Wir sind jedenfalls total gespannt auf das Bienenjahr 2017, unser zweites Jahr mit den vier Biens. Wir werden in diesem Jahr mit der Zucht und Umstellung auf ein kleines Wabensystem beginnen, darauf sind wir schon sehr gespannt und wir werden natürlich berichten, wie sich diese Maßnahmen auf die Gesundheit unserer Völker und den Umgang mit den Varroen auswirken.
Glückliche Bienen in der Nachmittagssonne

Venus war schon im Februar kaum zu bremsen … wir sind wirklich gespannt auf das Bienenjahr 2017

kama.bio_Venusvolk_Bienen_Februar_2017 from KAMA on Vimeo.

  • Aktuelles von den KAMA-Völkern

    • Königin Phoebe und ihre Stifte

      Wie viele Narren hält ein Bienenhofstaat aus? *Text & Einsichten von KA, Fotos von MA* An einem wunderschönen sonnigen Tag Mitte Juni beschlossen wir – MA und KA – nachzuschauen, ob das Umweiseln der  beiden Völker Venus und Phoenix gelungen war, die aus unerfindlichen Gründen ihre Königinnen verloren hatten. Nachdem wir rund 2,5 Wochen zuvor zwei junge, vitale Königinnen – Phoebe und Venija – zugesetzt hatten, schien es uns ein guter Zeitpunkt, um die Ergebnisse dieses nicht … zum vollständigen Artikel

    • randvoll HonigWo Milch und Honig fließen

      Randvoll Honig – vom Überquellen eines Bienenstocks *Text & Fotos von KA* In Erwerbsimkerfachkreisen würde man wohl den Begriff „schlampig“ oder „verantwortungslos“ benutzen, wenn man im Frühjahr von einer Durchsicht zur nächsten sechs Wochen versteichen lässt. Nur zu gut erinneren wir uns an unseren tobenden Imkereimeister bei der Grundausbildung, wenn die Azubis ihren regelmäßigen Durchsichtspflichen nicht nachgekommen waren. Wir beide sehen das nicht so eng. Als Sonne Anfang Mai geschwärmt war, wollten wir die Zurückgebliebenen einfach nicht … zum vollständigen Artikel

    • Bienenwanderung von obenBienenwanderung

      Aus der Thermobox ins gelobte Nest *Video, Fotosund Text von KA* Nachdem wir am 30. April 2017 das geschwärmte Sonnenvolk in einer Thermokiste eingefangen und diese komplett ins neue Nest gestellt hatten, damit das Volk auf die Waben umsiedeln kann, kam nun der Tag, da die Kiste wieder herausgenommen werden musste. Die darauf noch ansässigen Bienen begannen recht schnell in einer Kolonne ihre Bienenwanderung ins gelobte Nest … NORMALERWEISE sollte man zusehen, dass man beim Einfangen des … zum vollständigen Artikel

    • Unser größter Schwarm

      Die Geburt des Solaris-Volkes Ende April 2017 *Fotos von urheberrechtsentspannten Freunden & Schwarm Geburtsanzeige von KA* Man mag es nicht glauben, an einem Donnerstag Ende April schauen wir morgens aus dem Fenster und sehen – Schnee. Allerdings nicht diesen Möchtegern-Matscheflocken-Schlabber-Schnee sondern 10 Zentimeter weißen super Originalschnee! Keiner hatte angenommen, dass nach der  April-April-Nummer sich der tradierte Wankelwettermonat noch mal so ein Schlussdebüt erlauben würde … aber er tat es. Wir alle sahen schon unser geplantes Beltanefest in … zum vollständigen Artikel

    • Bienen mit gelbem PollenDas Bienenjahr 2017 beginnt …

      Bienen im Sonnenrausch *Fotos & Text  von KA* 23. März 2017 – Beginn das Bienenjahr 2017 hat schon richtig Fahrt aufgenommen und auf unserem Flachdach ist der Arbeitswahn ausgebrochen! Während die emsigen Hofbewohner_innen in der warmen Nachmittagssonne die Frühjahrsarbeiten verrichten, sind auch unsere vier Völker SOnne, MOnd, Mars und Venus ausgesprochen aktiv. Wir haben ihnen heute die Schiets rausgenommen, damit nach der Winterstandluftwärme die frische Luft besser ins Nest gelangen kann. In den nächsten Tagen werden wir … zum vollständigen Artikel

    • Bienen in der Frühjahrssonne

      Wir Party – Ihr Putzen! *Fotos & Text  & Erleichterung von KA* Mitte Februar 2017 und alle vier KAMA-VÖLKER sind am Leben!!!! JUCHUUUUU! Unsere Erleichterung ist maßlos. Vorallem die Marsianerinnen haben uns Sorge bereitet, weil sie im Herbst so klein waren, zudem ist ihre Königin, Somana, eine Herbstkönigin und hat möglicherweise nicht mehr genug Drohnen zur Paarung abbekommen, weil es schon recht spät im Jahr war. Ergo: Weniger Eier = weniger Bienen = weniger Wärme im Winter. … zum vollständigen Artikel

    • Lebende & Tote

      Mars ist noch da! *Fotos & Text von KA* Ende Dezember 2016. Da MA und ich Weihnachten in seiner Urform feiern, sprich am 21.12., haben wir an den öffentlichen Feiertagen Zeit für andere Dinge. Da am zweiten Weihnachtsfeiertag das Wetter mitspielte und um Zenit die Bienen sehr aktiv waren, haben wir beschlossen, einen kurzen Blick bei unseren vier Völkern hineinzuwerfen und die Thymolplättchen, die wir im November hineingelegt hatten, herauszunehmen. Sehr zu unserer glückseeligen Überraschung sind die … zum vollständigen Artikel

    • Räuber und Beraubte

      Von der sanften Honigsammlerin zur wilden Plündererin *Video & Text von KA* Es wird geplündert und gemordet. Es wird sich bedrängt und beraubt. Was sich im ersten Moment nach einem Krisengebiet in Nahost anhört, findet in unmittelbarer Nähe unserer Wohnung statt – auf, in und vor unseren Bienenkästen. Der Pollen ist alle, der Nektar versiegt, die Blüten am verwelken, die Natur bereitet sich zunehmend auf die Winterruhe vor. Dies ist die Zeit, in der sich die süße … zum vollständigen Artikel

    • Bienenpogo auf dem Anflugbrett

      Gruppen-Chillout vor der Tür *Foto von MA & Text von KA* Unsere süßen Venusen, die haben Freude an ihrem Leben! Sie sind binnen Wochen vom schwächsten Volk zum dritt stärksten geworden, damit haben sie den Marsianerinnen den Rang abgelaufen, die sich zurzeit eine neue Königin nachziehen. Was hier  (siehe Foto) genau los ist, können wir nicht mit Bestimmtheit sagen. Wenn die Sonne auf den Kasten scheinen würde, könnte man meinen, dass die Venusen wegen der Temperaturregulierung im … zum vollständigen Artikel

    • Dumm & Dümmer

      Am Anfang war die Ahnunglosigkeit … *Ein schmerzliches Erfahrungsprotokoll von KA* Wie entnimmt man Rähmchen im laufenden Betrieb? Unsere Imkerpaten hatten uns für den Umzug der Völker einige ihrer Waben mitgegeben. Nun war die Zeit gekommen, sie zurückzugeben. Für die Vergesslichen unter den Imkerin_innen taugt es definitiv, sich kleine Notizen oder Arbeitspläne zu machen, damit man nicht etwas vergisst, wenn man an den offenen Kästen arbeitet. WIR ERINNERN UNS: Jedes Öffnen der Kästen stresst die Biens und … zum vollständigen Artikel

    • Schlachtfeld

      Das Sonnenvolk wurde seiner Männer beraubt. *Resumee eines Genozid von und mit KA* Heute war kein leichter Tag. Weder für mich, (KA) noch für die Bienen des Sonnevolkes. Die Varros treibt uns um – zumindest gedanklich. Wir sind Anfänger und möchten nichts verkehrt machen. Das Drohnenrähmchen ist seit mehr als zwei Durchsichten halbvoll mit Drohnen und vor zwei Tagen haben wir dann beschlossen, es nun doch – wie in der herkömmlichen Imkerei empfohlen – herauszuschneiden, um die … zum vollständigen Artikel

    • Mit besten Grüßen …

      Flüssiges Gold für Mars und Venus Heute am 29. Mai 2016 steht eine erste Durchsicht von Mars und Venus an. Gestern hatte es geregnet, da haben wir den Termin verschoben. Das Marsvolk bekommt jetzt eine Honigwabe vom Sonnenvolk in seinen Honigkasten gehängt, damit sie sich annimiert fühlen, ihre Speisekammer besser anzunehmen – TIPP von unserer lieben Adleheid Hier ein Blick in den Brutraum vom Marsvolk. Die Venusienen bekommen Honig vom Mond …. Hier ein Blick in den … zum vollständigen Artikel

    • Sonnenvolk trauert um Bienenkönigin

      Eine erste tote Königin *Impressionen von KA* Beim kürzlichen Durchsehen des Sonnenvolknestes hat MA eine Weiselzelle aufgespürt und diese entfernt. In diesen extra großen Waben werden Königinnen herangezüchtet, indem die Larve von den Bienen mit Gelee Royal gefüttert wird. Ein hochpotentes Serum, das die Bienen herstellen und das den Organismus der heranwachsenden Biene auf „Königin“ einstellt, und laut MAs Angaben wie Sperma riecht. Um das Volk am Schwärmen zu hindern bzw von dieser Idee abzubringen, werden im … zum vollständigen Artikel

Schreibe einen Kommentar