Kurzmitteilung

Leb wohl Manaa

Das Marsvolk hat seine Königin verloren.

*Ein Nachruf von KA*

Wir wissen nicht wann, wir wissen nicht wie, wir wissen nicht warum. Aber Manaa ist fort. Wie schon bei der letzten Durchsicht vermutet hat sich bei neuerlichem Durchschauen heute herausgestellt, dass keine Brut mehr im Nest ist. Ergo: Die Königin ist nicht mehr da.

Wir haben im Zuge der ganzen Entwicklung beobachten können, dass die Mars-Bienen weit aggressiver und viel weniger aktiv waren als bislang. Das Ausbleiben der Hormone, bedingt vermutlich diese Verhaltensänderung. MA hat beim Kastenöffnen prompt einen Stich auf die Augenbraue bekommen. So kennen wir die Marsianerinnen wirklich nicht. Für ihn hieß es dann einen Tag lang in 2D kucken …

Das Sonnenvolk – die Armen müssen momentan für fast alles herhalten – hat nun eine Wabe voll mit Brut und Weiselzellen gespendet, um den Marsianerinnen die Möglichkeit zu geben, sich eine Königin zu ziehen. So es gelingt, wird die Nachfolgerin den Namen Somana tragen. Viel Erfolg Mädels!

Wo auch immer du bist, Manaa, wir wünschen dir alles Gute. Danke für alles!

Bei diesem traurigen Anlass haben wir gelernt, dass Bienen in einer solchen Situation auch folgende Strategie verfolgen: Bis zu 10 Arbeiterinnen beginnen, Eier zu legen, aus denen dann Drohnen schlüpfen, weil diese unbefruchtet sind. Das Volk zieht sich einen Haufen Männer und somit DNA-Verteiler heran, bevor es zu Grunde geht. Mutter Natur, du bist echt genial

Schreibe einen Kommentar