Kurzmitteilung

WO IST MANAA?!

Auf der Suche nach der Bienenkönigin.

*Ein Bitte-melde-dich von KA*

Bei der gestrigen Durchsicht lief alles ohne große Schwierigkeiten. Wir haben eine Liste zum Protokollieren, wo wie alles eintragen, was in den Stöcken los ist … oder eben auch nicht … Wie im Fall von Manaa, der Königin des Marsvolkes.

Noch immer haben wir sie nicht zu Gesicht bekommen. Die Marsianerinnen haben seit der letzten Durchsicht ihren Honigraum komplett leer geräumt und sind nur unten in ihrem Nest. Dieses Vorgehen des Biens macht uns stutzig und wir haben den Honigraum heruntergenommen, um sie nicht durch den ungenutzten Raum in ihrem Temperieren zu beeinträchtigen. Im Grunde ist es ja nicht schlimm, dass sie zurzeit nicht viel Honig eintragen, aber wir haben zudem beobachtet, dass das Marsvolk weit schwächer und kleiner ist als das Venusvolk. Das erscheint uns sonderbar, denn vor ein paar Wochen, als die beiden Biens, Mars und Venus, bei uns eingezogen sind, war das noch umgekehrt. Nun fragen wir uns natürlich, ob da irgendwas nicht stimmt, ob Manaa womöglich ausgezogen oder tot ist ….

WIE STELLT MAN ALSO FEST, OB DIE KÖNIGIN ANWESEND IST?!

Nachfragen bei unserer Imkermeisterin haben folgendes ergeben: Zum Verifizieren der Anwesenheit Ihrer Majestät, der Königin, prüft man die Brutwaben auf frische unverdeckelte Brut! Sind kleine Larven anwesend, wurden diese vor Kurzem von der Königin gelegt. ERGO: Die Gute ist anwesend und mag sich einfach nur nicht zeigen.  Sollte dies NICHT der Fall sein, ist die Königin höchstwahrscheinlich fort. Sofern auch keine Weiselzellen vorhanden sind, ist das Volk nun Führerinnenlos!

Bei der nächsten Durchsicht werden wir diesen Sachverhalt prüfen. Sollte sich herausstellen, dass Manaa tatsächlich weg ist, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Eine neue Königin ins Volk einführen oder
  • Das Volk mit einem anderen fusionieren

Es bleibt spannend – Fortsetzung folgt …..

 

 

Schreibe einen Kommentar